zu unserem Shop:
BAB Berufsbekleidung
Banner
www.Arbeitskleidung.net
Banner
weitere BAB Shop`s
BAB Kochmesser
Banner
Warnschutzkleidung Größen, Umgang und Pflege

Größen und Umgang und Pflege

Warnschutzkleidung Größen

Das Größen-Spektrum der Warnkleidung

Warnschutzkleidung wird überwiegend von Männern getragen - die Fertigung von Warnschutzkleidung erfolgt somit in Herrengrößen. Warnschutz in Damengrößen bedarf somit einer Umrechnung zwischen Herrengröße und Damengrößen. Eine Umrechnung zwischen den Damengrößen und Herrengrößen ist wie folgt annähernd möglich.
Lieferbare Größen:

  • Herrengröße als Normalgröße:

42 - 44 - 46 - 48 - 50 - 52 - 54 - 56 - 58 - 60 - 62 – 64

  • Herrengröße als Kurzgröße:

24 - 25 - 26 - 27 - 28 – 29

  • Herrengröße als Langgröße:

90 - 94 - 98 - 102 - 106 - 110


Als Umrechnungsfaktor zwischen den Herrengrößen und den Damengrößen empfehlen wir die Herrennormalgröße minus 6 zu rechnen, d.h.

  • Damengröße 36 entspricht somit der Herrengröße 42
  • Damengröße 40 entspricht somit der Herrengröße 46
  • Damengröße 50 entspricht somit der Herrengröße 56
  • Damengröße 58 entspricht somit der Herrengröße 64

Sollte die Trägerin recht groß gewachsen sein so empfiehlt sich auch ein Blick in die Herrenlanggrößen. Ähnliches gilt für die Kurzgrößen.
Hierzu eine kleine Aufstellung/Umrechnung zwischen Herren Normalgrößen und Langgrößen:
Die Weiten sind  ungefähr gleich, jedoch sind die Ärmel- und Beinlänge bei den Langgrößen für Herren länger als bei den Herrennormalgrößen.

  • Lang-Größe 90 = Normal-Größe 44
  • Lang-Größe 94 = Normal-Größe 46
  • Lang-Größe 98 = Normal-Größe 48
  • Lang-Größe 102 = Normal-Größe 50
  • Lang-Größe 106 = Normal-Größe 52
  • Lang-Größe 110 = Normal-Größe 54



Bei der Kurzgröße sieht das ganz ähnlich aus - im Bundumfang ist sie geringfügig größer als die Normalgröße die Schrittlänge ist dabei jedoch verkürzt. Auch hier gibt es eine ungefähre Umrechnung zwischen den Normalgrößen für Herren und Kurzgrößen:

  • Kurz-Größe 24 = Normal-Größe 48
  • Kurz-Größe 25 = Normal-Größe 50
  • Kurz-Größe 26 = Normal-Größe 52
  • Kurz-Größe 27 = Normal-Größe 54
  • Kurz-Größe 28 = Normal-Größe 56
  • Kurz-Größe 29 = Normal-Größe 58


.
Größenumrechnung zu den US-Größen S, M, L, XL, XXL
Die komplette Sommer- und Winterkollektion der Warnschutzkleidung wird in den sogenannten Unisex-Größen angegeben. Diese Größen gelten als Doppelgrößen und decken jeweils 2 Normalgrößen ab.
Umrechnungsbeispiel: Gr. M entspricht den Größen 48 und 50

  • S = Herrengröße 44 und 46
  • M = Herrengröße 48 und 50
  • L = Herrengröße 52 und 54
  • XL = Herrengröße 56 und 58
  • XXL = Herrengröße 60 und 62
  • XXXL = Herrengröße 64 und 66
  • XXXXL = Herrengröße 68 und 70

 

Tipps im Umgang mit Warnschutzkleidung:

  1. Hosen dürfen nicht gekürzt werden, da der untere Abstand des ersten Reflexstreifens vorgeschrieben ist und Bestandteil der Norm EN471 ist. Ein Kürzen der Hose könnte dazu führen das die Warnschutzhose nicht mehr die Norm erfüllt und die Sichtbarkeit sich auch verschlechtert. Daher immer genau probieren und gegebenenfalls auf Langgrößen oder Kurzgrößen ausweichen.
  2. Wichtig – immer die Warnschutzkleidung komplett tragen. Hochgekrempelte Beine, das weglassen der Warnschutzjacke bei warmen Temperaturen birgt unnötige Gefahren. Hierzu gibt es die Sommerartikel wie Warnschutzshort`s und Warnschutz-T-Shirts oder –Polo`s.
  3. Warnschutzkleidung ist in Ihrer Anzahl der Waschgänge limitiert. Der Hersteller Planam garantiert z.B. min. 25 Wäschen. Bedingt ist dies maßgeblich durch die Reflektorstreifen, da diese mit der Zeit brüchig werden können und Ihre reflektierende Kraft sich dadurch verringert.
 
Umfragen
In welchem Bereich tragen Sie Warnschutzkleidung?
 
Impressionen
warnschutzbekleidung-sommer.jpg